Unsere Partner aus der Medizintechnik

BVMed

Der BVMed vertritt als Wirtschaftsverband über 230 Industrie- und Handelsunternehmen der Medizintechnik-Branche. Im BVMed sind u. a. die 20 weltweit größten Medizinproduktehersteller im Verbrauchsgüterbereich organisiert. Die Medizinprodukteindustrie beschäftigt in Deutschland rund 190.000 Menschen und investiert rund 9 Prozent ihres Umsatzes in die Forschung und Entwicklung neuer Produkte und Verfahren.
 
Der BVMed vertritt den gesamten Verbandmittelbereich, Hilfsmittel wie Stoma-, Inkontinenzprodukte oder Bandagen, Kunststoffeinmalprodukte wie Spritzen, Katheter und Kanülen sowie den Implantatebereich von Intraokularlinsen, Hüft-, Knie-, Schulter-, Wirbelsäulenimplantaten über Herzklappen und Defibrillatoren bis hin zum künstlichen Herz. Hinzu kommen Homecare-Dienstleistungen, Anwendungen der Nanomedizin und biotechnologische Verfahren, beispielsweise Tissue Engineering (Gewebeersatz).
 
Der BVMed fördert und vertritt als Wirtschaftsverband die gemeinsamen Interessen der Industrie- und Handelsunternehmen der Medizintechnologie. Er bietet seinen Mitgliedern in zahlreichen Fachbereichen, Arbeitskreisen und Projektgruppen eine Plattform für einen konstruktiven Dialog und Austausch. Der BVMed vertritt nach außen - gegenüber Politik und Öffentlichkeit - die Interessen der Mitgliedsunternehmen. Dies geschieht durch Information und Öffentlichkeitsarbeit, aber auch durch Mitgestaltung von Gesetzen, Richtlinien und Standards.

BVMed - Bundesverband Medizintechnologie e.V.
Reinhardtstr. 29 b
D - 10117 Berlin

Tel.: (030) 246 255-0
Fax: (030) 246 255-99
E-Mail: info@bvmed.de

www.bvmed.de

 

 

MTD

MTD ist Informationsdienstleister für die Medizintechnik

Der MTD-Verlag in Amtzell ist mit seinen Medien seit über 40 Jahren auf die Medizinprodukte-Branchen spezialisiert. Angesprochen werden die Hersteller von Medizintechnik und Hilfsmitteln ebenso wie der medizin-technische Fachhandel, Sanitätshäuser, Einkaufsorganisationen und Dienstleister im Gesundheitswesen.

Zur umfassenden Information der Unternehmen für Medizintechnik tragen die monatliche Fachzeitschrift MTDialog, der wöchentliche Branchen-Informationsdienst MTD-Instant und das MTD-Ausschreibungsportal mit Medizintechnik-Ausschreibungen der Krankenhäuser bei. Testen Sie die Angebote. 

MTD-Verlag GmbH
Schomburger Straße 11
88279 Amtzell

Tel.: 0 75 20/9 58-0
Fax: 0 75 20/9 58-99
E-Mail: info@mtd.de

www.mtd.de

 

 

 

KOFA - Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung

Das KOFA bietet umfangreiche Informationen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), um Sie bei der Auswahl, Planung und Umsetzung individuell passender Maßnahmen zur Fachkräftesicherung zu unterstützen.

Über das Internetportal werden aktuelle Informationen bereitgestellt und KMU so dabei unterstützt, ein noch attraktiverer Arbeitgeber zu werden, um Fachkräfte zu finden. Mithilfe von konkreten Handlungsempfehlungen (http://www.kofa.de/handlungsempfehlungen), Praxisbeispielen (http://www.kofa.de/aus-der-praxis) und Daten und Fakten (http://www.kofa.de/daten-fakten) wird gezeigt, wie KMU wettbewerbsfähig bleiben.

Die kostenlosen Handlungsempfehlungen sind speziell auf die Unternehmenswirklichkeit in kleinen und mittleren Unternehmen zugeschnitten. Mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Checklisten bekommen die Unternehmen konkrete Hilfestellungen an die Hand.

Der demografische Wandel führt schon heute zu erheblichen Fachkräfteengpässen. Ein wichtiges Ziel des KOFA ist es daher, KMU auch bei der Rekrutierung und Bindung von internationalen Fachkräften zu unterstützen.
Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert und vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) durchgeführt.

Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.
Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung
Postfach 10 19 42
50459 Köln

Tel.: 0221 4981-543
Email: fachkraefte@iwkoeln.de
www.kofa.de

 

 

 

Die Kreishandwerkerschaft Tuttlingen

Die Kreishandwerkerschaft Tuttlingen ist der fachunabhängige Zusammenschluss aller Handwerksinnungen der Region, die in diesem Landkreis ihren Sitz haben. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und untersteht der Rechtsaufsicht der Handwerkskammer, durch deren Genehmigung der Satzung die Kreishandwerkerschaft rechtsfähig wird. Ihre Aufgabe ist es, die Gesamtinteressen des selbständigen Handwerks und des handwerksähnlichen Gewerbes wahrzunehmen und zu unterstützen, Einrichtungen zur Förderung und die Geschäfte der Handwerksinnungen auf deren Ansuchen zu führen. Außerdem erstellen sie Gutachten und erteilen Anregungen und Auskünfte.

Kreishandwerkerschaft Tuttlingen
Moltkestr. 7
78532 Tuttlingen

Tel.: 07461 / 2201
Fax: 07461 / 12302
Email: info@kh-tuttlingen.de
http://www.kh-tuttlingen.de