Menü

Optiken / Kameratechnik für Medizinprodukte in der Medizintechnik

Anbieter für Optiken / Kameratechnik für Medizinprodukte rund um die Medizintechnik

Filters

2 Anbieter für Optiken / Kameratechnik für Medizinprodukte gefunden

Optiken / Kameratechnik für Medizinprodukte in der Medizintechnik

Optiken / Kameratechnik für Medizinprodukte

Die Optik, auch Studium des Lichts genannt, ist ein Gebiet der Physik und verwaltet die Erzeugung von Licht und seine Kommunikation mit Problemen, insbesondere in Bezug auf optische Bilder. Unter Licht wird im Großen und Ganzen der scheinbare Anteil des elektromagnetischen Bereichs im Bereich von 380 nm und 780 nm (790 THz bis 385 THz) verstanden. In der Naturwissenschaft wird der Begriff Licht manchmal auf nicht nachweisbare Räume elektromagnetischer Strahlung ausgeweitet, und die allgemeine Verwendung umfasst zusätzlich Infrarotlicht oder helles Licht. Wie dem auch sei, zahlreiche Normen und Techniken für traditionelle Optiken gelten auch außerhalb des scheinbaren Lichts. Dies ermöglicht es, die Entdeckungen der Optik in andere grausige Bereiche zu verlegen, zum Beispiel auf X-Beams (siehe X-Beam-Optik) ebenso wie auf Miniatur- und Radiowellen. Man unterscheidet zwei beispielhafte Möglichkeiten, mit der Lichtproliferation umzugehen: die Wellenoptik und die mathematische Optik. Wellenoptiken beruhen auf der Wellenvorstellung des Lichts. Die Gesetze der mathematischen Optik gelten, wenn die Elemente des optischen Gerüsts extrem stark von der Frequenz des Lichts abgesetzt sind. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass die Elemente der Teile wenig mit der Frequenz kontrastieren, spricht man von Miniaturoptiken. Eine bedeutende Teildisziplin der Optik ist die Quantenoptik, die das Zusammenspiel von Licht und Materie regelt. Eine besonders bedeutende Rolle nimmt die quantisierte Person des Lichts ein.

Jetzt Mitglied werden!

Treten Sie dem Weltzentrum der Medizintechnik bei und vernetzen Sie sich im größten Medizintechnik-Cluster Deutschlands.

Mitglied werden