Anbieter & Produkte

Dienstleistungen für die Produktion, Fertigung und Herstellung von Medizinprodukten

1 - 40 von 163 Ergebnisse

Metall-und Kunststoffverarbeitung
PFZ Peuker GmbH & Co. KG
Beispiel-Spritzgussartikel
Solidtec GmbH
Signiertechnik-Geräte
WHB Marking Solutions GmbH
Healthcare & Medical Fluidics
PAYER International Technologies GmbH
UV-Tunnel
Dinies Technologies GmbH
Oberflächenbearbeitung für Dental
OTEC Präzisionsfinish GmbH
Metal Finishing
NGL CLEANING GmbH
Knochenplatten und Schrauben
HIPP medical AG
Glätten von Werkstücken
OTEC Präzisionsfinish GmbH
WHB UDI Marking-System
WHB Marking Solutions GmbH
Beschriftungslaser
WHB Marking Solutions GmbH
Elektropolieren / Galvanik
Rudolf Storz GmbH
CNC-Fertigung
Formo GmbH
Laminektomiestanzen
LAWTON GmbH & Co. KG
1 2 3 4 5 »

1 - 40 von 80 Ergebnisse

1 2 »

für Dienstleistungen für die Produktion, Fertigung und Herstellung von Medizinprodukten

Dienstleistungen für die Produktion, Fertigung und Herstellung von Medizinprodukten Finden Sie Ihren Anbieter für Dienstleistungen für die Produktion, Fertigung und Herstellung von Medizinprodukten in der Medizintechnik oder anderen Healthcare-nahen Branchen .

Dienstleistungen, Auftragsfertigung, Lohnarbeit, verlängerte Werkbank, Outsourcing von Prozessen für die Produktion, Fertigung, Herstellung von Medizinprodukten in der Medizintechnikindustrie

Während sich Medizingeräteunternehmen in der Regel in der Konzept- und Ideenphase auszeichnen, ist es möglich, bei Auftragsherstellern über den Rahmen hinausgehendes Know-how bei Produktionsdienstleistungen zu finden. Diese Unternehmen können Komponenten und ganze Geräte für mittelständische oder sogar Startup-Unternehmen produzieren. Diese Unternehmen unterscheiden sich in Größe und Expertise, sind aber alle für den Umgang mit Medizinprodukten höchster Qualität ausgestattet. Sie können auch die Lieferkette verwalten und die Lieferung überwachen. Hier sind einige Beispiele dafür, wie Vertragshersteller Hersteller von Medizinprodukten unterstützen können.

Elektronische Komponentenfertigung: Es gibt zahlreiche Drittanbieter verschiedener medizintechnischer Dienstleistungen. Bei einigen dieser Dienstleistungen handelt es sich um orthopädische Gussteile, während sich andere auf die Herstellung elektronischer Komponenten konzentrieren. Die Untermontage von In-vitro-Diagnostika ist eine weitere Dienstleistung, die ausgelagert werden kann. Mit einer breiten Palette an verfügbaren Angeboten vervielfachen sich die Outsourcing-Möglichkeiten für Medizintechnik schnell. Doch wie grenzen sich diese Unternehmen vom Wettbewerb ab?

Fusionen und Übernahmen: In den letzten zehn Jahren war im Bereich der medizintechnischen Produktionsdienstleistungen ein Trend zu Fusionen und Übernahmen von Unternehmen zu beobachten, um Marktanteile zu gewinnen und ihren Gewinn zu steigern. Accellent startete beispielsweise die erste große Konsolidierung in der Medizingeräteindustrie. Es versammelte eine Gruppe von Unternehmen mit unterschiedlichen Kompetenzen und kombinierte sie zu einem. Dieses Modell war ein Hit, und heute arbeiten die meisten großen Medizintechnikunternehmen zusammen, um die betriebliche Effizienz zu verbessern.

Low-Cost-Länder: Im Vergleich zu den USA ziehen viele Medtech-Unternehmen in Low-Cost-Länder, um Kosten zu senken. Beispielsweise hat Molex, ein Unternehmen der Koch-Brüder, sein Produktionsnetzwerk in China und Indien erweitert, während Johnson & Johnson und Tecomet weniger als fünf Prozent ihres Produktionsnetzwerks in Niedriglohnländern haben. Trotz des Wechsels zum Outsourcing machen Produktionsstätten in den USA immer noch 40 % der weltweiten FDA-registrierten Produktionsstätten aus.

Sich ändernde Marktkräfte und Trends treiben die Entwicklung der Medizingeräteherstellung voran. Die Koch-Brüder beispielsweise suchen nach Möglichkeiten, den Gesundheitsmarkt zu erschließen. In der Vergangenheit dominierten die Koch-Brüder die Unterhaltungselektronikbranche und konzentrierten sich auf die Informationstechnologie. Aber jetzt konzentriert sich Molex auf die Herstellung von Medizintechnik und ist eines der größten Unternehmen in Privatbesitz der Welt. Geprägt von ihrem Erfolg haben auch viele andere namhafte Unternehmen ihre Aktivitäten in die Medizintechnikbranche diversifiziert.

Low-Cost-Länder werden im medizinischen Bereich immer häufiger. Einige Unternehmen möchten Konnektivität in ihre bestehenden Produkte nachrüsten, was sich auf die Vertrautheit der Patienten auswirken kann. Andere wollen ein neues Produkt entwickeln. Diese Produkte müssen oft flexibel, dünner und kleiner sein als ihre Vorgänger. Darüber hinaus suchen OEMs nach ihren EMS-Partnern, um Fertigungsherausforderungen lösen zu können. Sie verwenden in der Regel Design für Herstellbarkeit und Automatisierung, um das bestmögliche Produkt zu gewährleisten.

Jezt Firma eintragen

Werden Sie selbst digitaler Aussteller im Online-Portal der größten und bekanntesten MedTech Cluster Region Deutschlands und informieren Sie die Welt der Medizintechnik über Ihre Produkte und Dienstleistungen sowie über News, Events und Karrieremöglichkeiten.

Mit einem ansprechenden Online-Profil, helfen wir Ihnen dabei sich professionell auf unserem Portal sowie in Google und in den sozialen Medien virtuell zu präsentieren.

Firma eintragen