Menü

Anbieter Chirurgische Instrumente / Chirurgisches Instrumentarium in Medizintechnik

>> Weitere Informationen zu Chirurgische Instrumente / Chirurgisches Instrumentarium

Chirurgische Instrumente in der Medizintechnik lassen sich unterteilen in Aufhaltende Instrumente (Wundhaken, Retraktoren, Spreizern, Spekula, Trokarhülsen), Fassende Instrumente (Pinzetten, Klemmen und Fasszangen), Klemmende Instrumente, Schneidende Instrumente (Messer (Skalpell), Scheren, Elektrotom, Kauter, Ultraschallmesser), Nahtgeräte , Optiken und kombinierte Instrumente.

Weil chirurgische Instrumente in der Medizintechnik in offenen Wunden eingesetzt werden, findet heute in ihrer Fertigung vornehmlich rostfreier Stahl, Titan oder Tantal Verwendung. Zu Instrumententypen in der Medizintechnik gehören u.a. Pinzette, Skalpelle und Messer, Scheren, Nahtinstrumente: Faden, Nadel und Nadelhalter, Klemmen, Zangen, Wundhaken, Wundspreitzer, Wundsperrer, Löffel, Küvetten.

Da chirurgische Instrumente für offene Wunden verwendet werden, werden heute hauptsächlich Edelstahl, Titan oder Tantal für ihre Herstellung verwendet. In der Vergangenheit wurde Silber wegen seines edlen Aussehens, seines sauberen und glatten Aussehens verwendet. Darüber hinaus hat Silber eine mikrodynamische Wirkung, eine kleine Menge davon löst sich in der Lösung und tötet Mikroorganismen ab. Silber hat aber auch Nachteile: Während des Sterilisationsprozesses nutzt es sich ab und korrodiert schnell, was die mechanische Reinigung erschwert und dadurch die Sterilität beeinträchtigt.

Kooperationspartner

Zusammen mit unseren Partnern, setzen wir uns seit Jahren für die Stärkung und Attraktivität unserer Wirtschafts- und Arbeitgeberregion ein.

Mehr Reichweite. Mehr Bekanntheit. Mehr Kontakte.

Werden Sie jetzt Mitglied und vernetzen Sie sich im größten Medizintechnik-Cluster Deutschlands.

Mitglied werden