Tuttlingen – 2020 feiert die MedicalMountains GmbH ihr zehnjähriges Bestehen. Unser Jubiläumsmotto lautet „Zukunft im Blick“ – was ergänzt werden könnte um „… und der Vergangenheit gewahr“. Denn der runde Geburtstag ist ebenso willkommener Anlass, auf die vergangene Dekade zu schauen. In den kommenden Wochen werden wir Ihnen Höhepunkte, Fakten und Geschichten aus zehn Jahren MedicalMountains vorstellen. Das erste Kapitel widmen wir unserem Newsletter.

Fast auf den Tag genau vor acht Jahren, am 02. Februar 2012, ging die Newsletter-Ausgabe 1 auf die Reise. Die Themen: ExpertTables in der Region, Gemeinschaftsstand auf der Exposanità in Bologna, Innovation Forum Mikro- und Mikrosystemtechnologie, Deutsch-Russisches Medizinforum in St. Petersburg, Markteinstieg in Argentinien und Brasilien, die (damals noch so heißende) Messe MedTec Europe in Stuttgart. Seitdem haben 119 Newsletter ihre Leserschaft gefunden, und bis heute zählt der Empfängerkreis noch Dutzende „Abonnenten der ersten Stunde“. Nehmen wir an, dass selbst in Zeiten von Schnell-Scrollern und Quer-Lesern eine Minute rein bei den Texten verweilt wird. Dann haben sich die regelmäßigen Leser in den vergangenen acht Jahren doch ganze zwei Stunden mit dem Newsletter beschäftigt – und ungezählt muss bleiben, wie viel Zeit und Aufwand sich dadurch erspart haben …

Allein, mit den „News“ ist es so eine Sache. Irgendwann büßen sie den Nimbus des Neuen ein. Wenn ihr Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten oder der Inhalt aller Welt bekannt geworden ist. Dann interessiert sich keiner mehr so recht für sie. Gleichwohl sind die Nachrichten von gestern wie kleine Leuchtfeuer, an denen entlang sich Entwicklungen und Trends verfolgen lassen. Zum Beispiel die EU-MDR.

  • Newsletter vom 15. Oktober 2012: “EU-Verordnung Medizinprodukte”
    “Auf europäischer Ebene soll eine neue EU-Medizinprodukte-Verordnung geschaffen werden, die die bislang vorhandenen Regelungen vereinheitlicht. Im Vortrag werden die jüngsten Neuerungen vorgestellt und im Teilnehmerkreis diskutiert. Die Referenten geben einen Ausblick auf die weiter zu erwartenden Entwicklungen und die Auswirkungen in der Praxis.”
  • Newsletter vom 10. Januar 2013: “Positionspapier”
    “MedicalMountains organisiert eine Gemeinschaftsaktion für die kleinen und mittelständischen Medizintechnikunternehmen der Tuttlinger Region, um die Folgen des neuen Gesetzesentwurfs der EU-Verordnung Medizinprodukte zu diskutieren. (…) Wir erwarten Ihre Beiträge, um wesentliche Veränderungen des Entwurfs zu bewirken.”
  • Newsletter vom 19. Mai 2015: “Zwischenstand zur Medizinprodukteverordnung.”
    “Seit gut zweieinhalb Jahren engagieren sich die IHK Schwarzwald-Baar-He
zum Originalartikel