Tuttlingen – Die MedicalMountains GmbH schnürt mit Referenten der TÜV SÜD Product Service GmbH am 25. November ein Informationspaket ergänzend zum bestehenden Weiterbildungsangebot: Am Vormittag geht es um Fragen funkvernetzter Medizinprodukte, die Radio Equipment Directive und Cybersicherheit, am Nachmittag stehen Biokompatibilität und Transporttests im Vordergrund.

Immer mehr Medizinprodukte kommunizieren drahtlos – per Bluetooth, WLAN oder RFID. Geräte mit integrierten Funktechnologien fallen neben der EU-MDR ebenso in den Anwendungsbereich der Radio Equipment Directive (RED) 2014/53/EU, die ebenso eigene wesentliche Anforderungen definiert. Was in diesem Zusammenhang zu beachten ist, wie die Zulassungsverfahren in wichtigen internationalen Märkten aussehen und welchen Stellenwert die Cybersicherheit einnimmt, wird von den drei Referenten detailliert erläutert.

Auch Verpackung und Transport gehören zu den essentiellen Punkten im Entwicklungsprozess eines Medizinprodukts. Die eingesetzte Verpackung muss geeignet sein, den Belastungen des Transports und der Lagerung standzuhalten und eine unversehrte Auslieferung des Produkts zu gewährleisten. Das Nachmittags-Seminar beleuchtet die diversen Anforderungen, die häufig unter dem Schlagwort „Testing“ zusammengefasst werden. Zudem bekommen die Teilnehmer die Gelegenheit, im Rahmen eines kleinen Workshops und beispielhaften Medizinprodukten ein eigenes Biokompatibilitäts-Konzept zu erarbeiten, das im Nachgang diskutiert wird.

Weitere Informationen und Anmeldung zu dem Halbtagsseminar „EMV, Funk und die globale Zulassung inkl. CyberSecurity“ am 25. November, 08:00 bis 12:00 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung zu dem Halbtagsseminar „Die Prüfung von Medizinprodukten – Biokompatibilitäts-Workshop und Transporttest“ am 25. November, 13:00 bis 17:00 Uhr

zum Originalartikel