Tuttlingen – Die Keynote-Speaker stehen fest, die Fokusthemen sind fixiert – und ab sofort können sich Besucher für das 13. Innovation Forum Medizintechnik am 21. Oktober registrieren. Wer die Vorfreude in eine zeitige Buchung umwandelt, sichert sich einen Vorteil: Bei Anmeldungen bis zum 15. September gilt der Early-Bird-Tarif.
Unter dem Motto „Zukunft gestalten – den entscheidenden Schritt voraus“ entwickelt sich Schritt für Schritt das Programm für den 21. Oktober. Fokusthemen sind unter anderem Künstliche Intelligenz / Robotik, Oberflächentechnologien und Beschichtungen, innovative Produktionsprozesse sowie neuartige Fertigungsverfahren. Spannende Perspektiven vermitteln die beiden Keynotes des Tages: Auf „Neue Wege und aktuelle Entwicklungen der Visualisierung in der Schädelbasischirurgie“ geht Prof. Dr. Henry W. S. Schroeder ein, Universitätsprofessor und Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie der Universitätsmedizin Greifswald. Einen „Blick in die digitale Zukunft“ wirft Prof. Dr. Ute Schepers vom Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT): „Organe aus dem Drucker?!“ ist ihr Thema bei Innovation Forum.

Alle weiteren Informationen zur Teilnahme sind unter diesem Link abrufbar.  Die direkte Anmeldung erfolgt über diesen Link .

Fokusthemen des 13. Innovation Forum Medizintechnik:

  • Künstliche Intelligenz / Robotik
  • Additive Fertigung
  • Materialien und Werkstoffe
  • Oberflächentechnologien und Beschichtungen
  • Digitalisierung / Smart Systems
  • neuartige Fertigungsverfahren
  • innovative Produktionsprozesse
  • Nachhaltigkeit (Produktion / Verpackung / Prozesse)
  • Sensorik und Messtechnik
zum Originalartikel