Tuttlingen – Im Rahmen des von der BIOPRO Baden-Württemberg koordinierten MDR-Soforthilfe-Programms des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg bildet die MedicalMountains GmbH weitere Konsortien für  produktgruppenspezifische klinische Literaturauswertungen. Interessierte Unternehmen können sich bis 02. Oktober einschreiben. Der praktische Nutzen solcher Basisdokumente wird bei einer Online-Veranstaltung am 29. September dargestellt.

Aktuell können bilden sich diese neuen Konsortien:

  • L28 Produkte für die Sehprüfung
  • L32 Beatmungsmasken
  • L33 Gefäßclips
  • L34 Führungsdrähte
  • L35 Insufflatoren
  • L36 Nahtmaterial
  • L37 Produkte für die Intubation
  • L38 Produkte für die Sehkorrektur

Detaillierte Beschreibungen der einzelnen Produktgruppen finden Sie hier . Die finanzielle Beteilung beläuft sich für baden-württembergische Unternehmen auf 300 Euro netto pro Produktgruppe.  Vorausgesetzt, dass sich mindestens fünf Konsortialpartner pro Gruppe finden, stehen die einzelnen Auswertungen voraussichtlich Mitte/Ende Februar zur Verfügung.

Interessierte Unternehmen können bis spätestens 02. Oktober
– mit dem Antwortbogen mitteilen, an welcher/n Produktgruppe/n sie sich neu beteiligen möchten und
– einen “Letter of Intent” ausgefüllt und unterschrieben zurücksenden. Bei einer Neuanmeldung zu mehreren Produktgruppen können alle gesammelt in einem Dokument aufgeführt werden.

Wie können solche Ausarbeitungen nun aber konkret helfen, den Aufwand für die technische Dokumentation zu reduzieren? Bei einer virtuellen Informationsveranstaltung “Gemeinsam stark – Wie Basisdokumente die MDR-Zertifizierung erleichtern” der BIOPRO Baden-Württemberg am 29. September beteiligt sich die MedicalMountains GmbH und lässt die Tontarra Medizintechnik GmbH zu Wort kommen. Ein Grußwort von Staatssekretärin Katrin Schütz (Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg) und der Vortrag “Vom gemeinsamen Basisdokument zur eigenen Klinischen Bewertung” von Prof. Dr. Hans-Peter Zenner (HPZenner Clinical Tübingen) runden das Programm ab.

Weitere Informationen und Anmeldungen zu der Informationsveranstaltung hier .

zum Originalartikel