Tuttlingen – Eigene Ideen konkretisieren, KI-Anwendungen sinnvoll einsetzen, Fördermöglichkeiten nutzen: Themen wie diese können bei den kostenfreien Sprechtagen im Rahmen des Projekts KIM-Labs mit Experten erörtert werden. Der nächste KI-Sprechtag findet am 20. April statt.

Die MedicalMountains GmbH bietet zusammen mit dem Institut für Data Science, Cloud Computing und IT-Sicherheit (IDACUS) der Hochschule Furtwangen im Rahmen des Förderprojekts KIM-Labs einen kostenfreien KI-Sprechtag an. Das IDACUS unter der Leitung von Prof. Dr. Christoph Reich beschäftigt sich seit Jahren mit Themen der KI. Besonders im Bereich der Bilderverarbeitung mit Convolutional Neural Netwerks (CNNs) und des Predictive Maintenance mit Neuronalen Netzen sind einige Arbeiten in Forschungsprojekten und Demonstratoren durchgeführt worden.

Profitieren Sie von einer kostenfreien 45-minütigen persönlichen Beratung mit Prof. Dr. Christoph Reich. Es werden individuelle Fragen zu KI-Themen beantwortet, Tipps und grundlegende Kenntnisse zu den folgenden Themen gegeben:

  • KI-Anwendungen richtig im Unternehmen verankern (Pre-Processing von Daten, Training, Testing, Re-Training, etc.)
  • Convolutional Neural Networks und deren Einsatzmöglichkeiten
  • Interpretation von Ergebnissen, Robustheit und Sicherheit
  • Einsatzgebiete im Bereich Predictive Maintenance und Qualitätsmonitoring durch KI-basierte Bildverarbeitung

Die Einzelgespräche finden online zwischen 13:00 und 17:00 Uhr statt.

Weitere Informationen und Anmeldung für den Termin 20. April

Weitere KI-Sprechtage:
Weitere Informationen und Anmeldung für den Termin 20. Mai
Weitere Informationen und Anmeldung für den Termin am 14. Juni

zum Originalartikel