Tuttlingen. In der Medizintechnik werden nicht nur Regularien umfangreicher, sondern auch die umgebenden gesetzlichen Vorgaben. Mit dem am 27. Januar 2021 startenden neuen Zertifikatslehrgang behalten die Teilnehmer den Überblick zu den wichtigsten Themen, damit sie ihre Pflichten, vor allem aber ihre Rechte und Ansprüche kennen und geltend machen können – sei es bei Datenschutz, Qualitätssicherung, Marketing oder Compliance.

Der Lehrgang vermittelt Sicherheit – in mehrfacher Hinsicht. Alle Veranstaltungen werden vor Ort als auch remote angeboten. Jeder kann individuell wählen, welches Format  gelegener kommt. Unabhängig davon, wie man dabei sein wird, steht den Teilnehmer aus Baden-Württemberg die ESF-Förderung zu, wodurch sie mindestens 30 % der Gebühr sparen.

Der Lehrgang gliedert sich in folgende Einzelveranstaltungen:

27.01.2021 Vertragsmanagement im Medizintechnikunternehmen
24.02.2021 Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in einem Medizintechnikunternehmen
03.03.2021 Das Medizinprodukterecht und das neue Medizinproduktedurchführungsgesetz
16.03.2021 Verantwortliche Person nach Art. 15 EU-MDR – Haftungsfragen
20.04.2021 Die Qualitätssicherungsvereinbarung im Rahmen der EU-MDR
12.05.2021 Richtige Werbung unter der EU-MDR und Heilmittelwerbegesetz
16.06.2021 Haftung für Medizinprodukte
07.07.2021 HealthCare Compliance
29.09.2021 Fallstricke im grenzüberschreitenden Rechtsverkehr

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit unter diesem Link .

Bei Fragen und für weitere Informationen steht Melanie Gebel, Tel. +49 7461 / 9697 2163, gebel@medicalmountains.de zur Verfügung.

zum Originalartikel