Tuttlingen – Mit Unterstützung der MedicalMountains GmbH, des Bundesverbands Medizintechnologie (BVMed) und des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) hat die M&A-Beratung Clairfield und die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft ihre Medizintechnik-Studie 2020 erstellt. Sie analysiert aktuelle Marktentwicklungen und Trends in der MedTech-Branche und kann kostenfrei abgerufen werden.

Die Medizintechnik-Branche ist aktuell insbesondere in Deutschland und Europa einem tiefgreifenden Veränderungsprozess ausgesetzt. Preisdruck, die Notwendigkeit der Digitalisierung und Internationalisierung sowie die Verschärfung der regulatorischen Anforderungen stellen mittelständische MedTech-Unternehmen vor große Herausforderungen und führen zu einer erheblichen Beschleunigung der Konsolidierung. Auch wenn die Tragweite der Covid-19-Pandemie derzeit noch nicht abschließend beurteilt werden kann, werden Unternehmen für die Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit durch Entwicklung neuer Technologien und Geschäftsmodelle sowie für die Verwertung von Marktchancen zukünftig stärker auf neue Investoren und Zusammenschlüsse angewiesen sein.

Die Studie analysiert die aktuelle Marktentwicklung auf nationaler und internationaler Ebene sowie die wichtigsten Trends in der MedTech-Branche und auf dem Transaktionsmarkt. Ferner zeigen wir auf, wie mittelständische Medizintechnikunternehmen den aktuellen Herausforderungen begegnen können. Neben einer vertieften Analyse der verfügbaren Zahlen und Quellen basiert die Studie auf einer Befragung von Marktteilnehmern sowie einer Analyse von 900 MedTech Unternehmen. Zusätzlich wird erstmals auch der aufstrebende asiatische Medizintechnikmarkt näher beleuchtet.

Die Studie kann unter diesem Link kostenfrei angefordert werden.

zum Originalartikel