Tuttlingen – Audits werden kostspieliger, Regularien komplizierter, Produktzulassungen langwieriger. Vor diesen Herausforderungen stehen alle Unternehmen. Aus dem Wissen heraus, was bewegt und was benötigt wird, hat die MedicalMountains GmbH einen Zertifikatslehrgang geschaffen, der punktgenau auf die Bedürfnisse der Qualitätsmanager in der Medizintechnik zugeschnitten ist. Ab 19. Januar startet die nächste Runde – komplett hybrid konzipiert und mit Qualitätsversprechen.

Der Zertifikatslehrgang „Qualitätsmanager Medizintechnik“ umfasst 17 Tagesseminare in drei Modulen zwischen dem 19. Januar und 23. November 2021. Alle Einzeltermine werden hybrid, also vor Ort in Tuttlingen als auch remote angeboten. Jeder kann individuell wählen, welches Format ihm wann gelegener kommt. Unabhängig davon: Teilnehmer aus Baden-Württemberg können durch die ESF-Förderung mindestens 30 % der Gebühr sparen.

Vor fünf Jahren ist der Lehrgang erstmals angeboten worden. Die Rückmeldungen und Statements sprechen für sich:

• Neun von zehn Absolventen empfehlen die Teilnahme weiter.
• Drei von vier Absolventen bewerten die Kompetenz der Referenten mit „sehr gut“.
• „Direkt in der Praxis anwendbar“ – „Auf dem aktuellsten Stand“ – „Eine enorme Hilfestellung“.

Wer im Januar einsteigt nutzt zudem die Chance, in den letzten Monaten vor der verbindlichen Anwendung der EU-MDR regelmäßige und zuverlässige Updates zu erhalten. Das Qualitätsversprechen der MedicalMountains GmbH: Sollte Modul 1 nicht den Erwartungen entsprechen, kann der Lehrgang problemlos danach storniert werden. In diesem Fall werden die bereits geleistete Zahlung für Modul 2 und 3 zurückerstattet.

Weitere Informationen und Anmeldung unter diesem Link – oder per E-Mail an gebel@medicalmountains.de , Tel. +49 7461 969721-63.

zum Originalartikel