Wie können Daten an Deutsche GPOs über das HCDP gesendet werden? – mit atrify über das GDSN

What is the best way to share data with German GPOs connected to HCDP? Use atrify and the GDSN

Der Austausch von Daten mit Gruppeneinkaufsorganisationen (GPOs) war für Produzenten im Gesundheitswesen lange Zeit mühsam und zeitaufwändig. Jede GPO hatte verschiedene Anforderungen und unterschiedliche Formate und Attribute machten die Übertragung von Produktdaten fehleranfällig und langwierig.

Vor zwei Jahren haben 4 GPOs das HCDP-Portal entwickelt, um Produktinformationen von Herstellern abzurufen, basierend auf GDSN, dem GS1-Standard zum Austausch von Produktinformationen. „GS1 GDSN bedeutet auch, dass Produktinhalte automatisch hochgeladen, gepflegt und geteilt werden, sodass auch andere Handelspartner außerhalb des HCDP sofortigen Zugriff auf die aktuellsten und vollständigsten Informationen haben“, wird in der GS1 GDSN-Erfolgsgeschichte* erklärt. Die Gewährleistung der Konsistenz zwischen deutschen GPOs und dem GDSN war ein zentrales Ziel der gesamten Deutschen Community, unterstützt von GS1 Germany mit aktiver Unterstützung von atrify und ihrer Hersteller-Community. Durch die Verwendung von GDSN und atrify zur Verbindung mit HCDP-GPOs können Hersteller eine standardisierte Lösung nutzen, die bereits von vielen anderen GPOs und Krankenhäusern in Deutschland und anderen Ländern verwendet wird. Und als Sahnehäubchen unterstützt die atrify-Lösung über die GDSN-Verbindung mit Ihren Handelspartnern hinaus auch die direkte M2M-Verbindung mit EUDAMED und anderen regulatorischen UDI-Datenbanken weltweit.

atrify bietet die Anbindung über GDSN bequem über manuelle Web-UI oder automatisch Machine-to-Machine an. Fordern Sie einekostenlose Beratungan und unsere Healthcare-Experten unterstützen Sie beim Andocken Ihres Unternehmens an das HDCP.

*”Facing data issues and digitalisation, these German Group Purchasing Organisations chose GS1 GDSN”, GS1 AISBL 2021.

zum Originalartikel