Online Veranstaltung von MedicalMountains - Referent: Dr. Doğan Doruk DEMIRCIOĞLU - bioMérieux Deutschland GmbH

Potentielle Verunreinigungen durch Endotoxine (LPS, Lipopolysaccharide) in sterilen Formulierungen stellen ein sehr ernstes Problem für die Patientensicherheit dar. Daher ist die Bestimmung von Endotoxinen in sterilen Medizinprodukte Pflicht. Zur Bestimmung der Endotoxin-Aktivität steht ein umfangreiches Spektrum an Detektionsprodukten zur Verfügung. Von etablierten LAL-Methoden bis hin zur ebenso etablierten und vollkommen äquivalenten rFC-Methodik (Ph. Eur. 2.6.14/2.6.32, USP <85>, USP <161> und JP 4.01) stehen der Anwenderin/dem Anwender eine Palette an performanten Nachweismethoden zur Verfügung.

zum Originalartikel